T.N. 04 Bronner 2016

T.N. 04
Bronner
2016

Zwischendurch traumreisen
Ein eleganter Charmeur, verführt mittags und abends, Sommers wie Winters. Riechen darf und soll jeder, wie ihm die Nase gewachsen ist, und schmecken sowieso. Ob Noten von mediterranen Gartenkräutern oder vom alpinen Heustock, würzig, salzig, mineralisch. Ein rassiger Typ, mit markanten Charakterzügen und doch geschmeidig.

Weintrauben T.N.04 Bronner

Weintrauben T.N.04 Bronner

SORTE: Bronner. Weißwein. 2004 gepflanzt: in der Blühte des Lebens, im Wachstum ausgeglichen, beständig.

Lage und Boden

LAGE UND BODEN: Eppan Berg, bei den Eislöchern, lehmiger, kalkreicher, tiefgründiger Boden mit weißem Dolomit-Gestein. PLUS Algund, Steilhang am Fuß der Texelgruppe, grau-glitzer Gneis-Schiefer, karg, sandig, flachgründig. 520/450 m ü.d.M. Eine mineralische Synthese.

ERNTE: zwischen 20. September und 8. Oktober 2016 handgelesen.

Weinglas T.N.04 Bronner

KELLER: Ein Tag Mazeration, dann schonend abgepresst. Spontanvergärung durch weinbergeigene Hefe von mehreren Wochen. 3,5 Monate im Stahlfass auf der Vollhefe. Auf der Feinhefe 4 Monate im neutralen Holz und weitere 4 Monate im Stahl. Mitte August 2017 unfiltriert abgefüllt.

Alkohol: 13 % vol.
Gesamtsäure: 4,7 g/l
Restzucker: 1 g/l
Weinmenge: 8.100 Flaschen +30 Magnum